Registrierung: Diese findet Ihr oben rechts, oder über diesen Link, http://farmfluesterer.forumo.de/ucp.php?mode=register


Aktuell finden Gewinnspiele und Turniere statt.

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen



Rezepte

Moderator: Moderator

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 336

Re: Rezepte

Beitrag#11von Registrierte Benutzer blackmole » 12. Mai 2014 17:04

Ich hatte gestern Lust auf Pizza und den Ehrgeiz die selber zu machen, samt der Tomatensouce. Ist supi geworden. Weil ich aber wissen wolte, ob man die auch aufgewärmt futtern kann, ohne steinharten Boden zu haben, hab ich mit Rezept noch gewartet.
und hier kommt es:
Selbstgemachte Pizza, samt Tomaten"souce"
350 g Mehl
200 ml Wasser
20 g Hefe, frisch oder 1 Pkg. Trockenhefe
2 EL Olivenöl
1 1/2 TL Salz
1 Prise Zucker
------

Zubereitung
Teig
Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Hefe darüber bröseln und mit den Knethaken vom Mixer einen Teig herstellen. Anschließend nochmals mit den Händen durchkneten (oder direkt im Brotbackautomaten kneten lassen).

Tomaten für Boden
3 bis große 4 Tomaten in kochendem Wasser mit etwas Salz geben und warten, dass Haut aufbricht. Haut entfernen, pürieren, Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika) rein.

Den Teig nun auf einem großen Backblech oder für 2 runde Pizzas ausrollen und 30 Min. gehen lassen. Danach belegen und anschließend bei 200° C ca. 30 Min. backen.

Wer den Pizzasteinofen verwendet, benötigt eigentlich nur die Hälfte an Teig für die gleiche Menge Pizza.
Markt 39 User: blackmole Id: 17295955


Am Anfang stand das WortBild und als nächstes kam das Mißverständnis.
Benutzeravatar
Registrierte Benutzer blackmole
Kartoffelbauer
Kartoffelbauer
 
Beiträge: 307
Registriert: 03.2014
Barvermögen: 1.136,00 Flüster - Points
Bank: 3.224,00 Flüster - Points
Danke gegeben: 54
Danke bekommen: 41x in 37 Posts
Geschlecht: männlich

Re: Rezepte

Beitrag#12von Farmflüsterer ute.65 » 12. Mai 2014 17:36

Schneller Quark - Streusel - Kuchen mit Obst


Für den Teig:
250 g Butter
250 g Zucker
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Ei(er)
1 Prise Salz
1 Tüte/n Backpulver
500 g Mehl

Für den Belag:
1 kg Quark
1 Tüte/n Puddingpulver, Vanille
200 g Zucker
1 Ei(er)
½ Zitrone(n), nur der Saft
1 Glas Kirschen, abgetropft oder jedes beliebige vorbereitete Obst


Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Für den Teig alle Teigzutaten mit den Knethaken krümelig rühren. 1/4 vom Teig zurück behalten. 3/4 des Teiges gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech drücken.

Die Zutaten für den Belag, außer dem Obst, gut verrühren und auf den Teig streichen. Den Belag mit dem Obst nach Wahl belegen und den Rest des Teiges wie Streusel darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad 30-35 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
Bild

Farm: 89 Bahamarama:132 Marmeladier: 4 Markt: 18
Benutzeravatar
Farmflüsterer ute.65
Foren-VIP
Foren-VIP
 
Beiträge: 2534
Registriert: 03.2014
Barvermögen: 23,00 Flüster - Points
Bank: 145.100,08 Flüster - Points
Wohnort: Templin
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 45x in 39 Posts
Geschlecht: weiblich

folgende User möchten sich bei Farmflüsterer ute.65 bedanken:

Re: Rezepte

Beitrag#13von Farmflüsterer ute.65 » 14. Mai 2014 14:40

Variante 1 - Schokokuchen (mit Instant-Kakaopulver)

10 EL Kakaopulver
4 EL Mehl
1 Ei
1 EL Zucker
3 EL Öl
3 EL Wasser

Variante 2[1] - Schokokuchen (mit purem Kakao)

4 EL Mehl-Speisestärke-Mischung
Für die Mischung 1 Tasse (125g) Mehl und 2 EL Speisestärke mischen.
Man kann die Speisestärke auch weglassen, aber durch sie wird der Kuchen lockerer.
4 EL Zucker
2 EL Kakao
1 Ei
3 EL Milch
3 EL Öl
ein Spritzer Vanille-Aroma

Variante 3[2] - Heller Kuchen (Honeybun coffee cake)

1/3 Tasse (75g) yellow cake mix
"Yellow cake mix" ist eine amerikanische Sorte Fertigkuchenmischung. Ersatzweise kann man eine Mischung für Sandkuchen nehmen.
1 Ei (nur das Eiweiß)
2 TL Pflanzenöl
1 EL Wasser
Mischung zum drüberstreuen (optional)
2 TL brauner Zucker
1 TL kleingehackte Pecannüsse
1/4 TL Zimt
Bild

Farm: 89 Bahamarama:132 Marmeladier: 4 Markt: 18
Benutzeravatar
Farmflüsterer ute.65
Foren-VIP
Foren-VIP
 
Beiträge: 2534
Registriert: 03.2014
Barvermögen: 23,00 Flüster - Points
Bank: 145.100,08 Flüster - Points
Wohnort: Templin
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 45x in 39 Posts
Geschlecht: weiblich

folgende User möchten sich bei Farmflüsterer ute.65 bedanken:

Re: Rezepte

Beitrag#14von Registrierte Benutzer blackmole » 7. Jul 2014 19:30

Gefüllter Kohlrabi
Üblicher Weise wird er mit Hackmasse gefüllt. Das war mir zu langweiilig und daher hab ich etws anderes probiert, nämlich mit selbstgemachtem Sahnegeschnetzeltem.
Was brauche ich dazu, denn ich koche meistens nur in Mengen für 2 bis 4 Personen. Diese Menge ist für 2 große Kohlrabi.
Einzukaufen ist:
- etwa 300 Gramm Schweinefleisch aus Hüfte oder Nacken.
- 2 große Kohlrabi
- Schafskäse (ich nehm meistens jenen vom Marokkaner/Türken aus Dose a. 1 kg. Davon einen runden.
Im Haus hat man üblicher Weise:
- Zwiebeln, eine Kleine oder halbe große
- Gewürze, wie Salz, Pfeffer, Chili (als Pulver oder Schoten - diese klein schnippeln), Knobi, Rosemarin, Pfeffer, Petersilie und Basilikum
- Olivenöl (nicht Margarine... da geht Geschmack verloren)
- geriebenen Käse
- Becher Schlagsahne
- Packung Schmelzkäse zu 79 Cent

Dann legen wir mal los.
Das Schweinefleisch abwaschen und abtupfen, anschließend klein schneiden... Gyrosgröße. Zwiebel kleinschneiden, nicht zu klein. Ich schneide als nächstes eine kleine Chilischote klein.
Olivenöl in Glaskasserole (geht sicher auch jede andere hitzebeständige Schüssel für Ofen) geben, Fleisch mit Zwiebeln einfüllen und würzen mit Salz, Pfeffer, die Chilischote oder Chilipulver, Paprika, Knobi und Rosemarin. Ab in den Ofen bei ca 180 Grad. Etwa 1 Stunde köcheln lassen. Zwischendurch immer mal umrühren und nach etwa einer halben Stunde mit Wasser auffüllen bis Fleisch bedeckt ist. Wenn das Fleisch schön zart geworden ist, Becher Schlagsahne und Packung Schmelzkäse dazu geben und verrühren. Ich laß es dann nochmal eine halbe Stunde vor sich hinquackern. Dann raus holen, Fleisch von Souce trennen und abkühlen lassen. Die Souce kann in einem Einweckschraubglas aufbewahrt werden im Kühlschrank. Für jeden Kohlrabi 2 bis 3 Eßlöffel aber aufheben und restliche Souce kann man für spätere Essen als feine Käse-Sahnesouce verwenden.
Nun werden die Kohlrabi ausgehöhlt. Ich hab mir aus dem Ausgehöhlten kleinen Snack gemacht..... Andere mögen Chips.. ich hab das gefuttert neben her als Snack.
Der Schafskäse wird klein gewürfelt und anschließend unter das Geschnetzelte gehoben. Wer es eilig hat,, kann dies nun in die Kohlrabi füllen. Noch 2 bis 3 EL der Souce von vorhin einfüllen. Ich hab es 2 Stunden ziehen lassen und erst dann damit Kohlrabi befüllt, mit geriebenen Käse oben auf und wieder ab in die ausgewaschene Kasserole, welche ich dann mit leicht gesalzenem Wasser aufgefüllt habe und schwupps, in den Ofen. Wenn der Käse schön knusperig ist, ist es fertig. Ich hab mir dazu fertig gekaufte gefrorene Kroketten gemacht.

Bild

Bon Appétit
Markt 39 User: blackmole Id: 17295955


Am Anfang stand das WortBild und als nächstes kam das Mißverständnis.
Benutzeravatar
Registrierte Benutzer blackmole
Kartoffelbauer
Kartoffelbauer
 
Beiträge: 307
Registriert: 03.2014
Barvermögen: 1.136,00 Flüster - Points
Bank: 3.224,00 Flüster - Points
Danke gegeben: 54
Danke bekommen: 41x in 37 Posts
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Laberecke"

 
cron